1. B.VITAL AlltagshilfenPLUS
  2. Aufstehhilfen

Aufstehhilfen

Aufstehhilfe Bett >> Aufstehhilfe Sessel >> Seniorensessel >> Aufstehhilfe bei Sturz

Aufstehhilfen für Zuhause

Für Menschen mit eingeschränkten Bewegungsfunktionen können bereits alltägliche Abläufe sehr schwer oder gar nicht ohne Aufstehhilfe bewältigt werden. Das Sofa zu tief, der Sessel zu weich und das Bett zu niedrig – wenn man älter wird, erweist sich so manches geliebte Möbelstück als wahres Problem: Man kommt einfach nicht mehr von ihm hoch. Beispielsweise kann eine Aufstehhilfe im Bett, beim Aufstehen von einem Sessel oder ähnlichen Bewegungsabläufen sehr hilfreich sein. Wichtig ist dabei, dass die betroffene Person die Aufstehhilfe möglichst alleine bedienen kann. Dazu dienen in der Regel technische und/oder mechanische Komponenten, die ein einfaches Handling gewährleisten.

 

Den Arbeitsalltag wesentlich erleichtern

Das Aufrichten gestürzter Personen ist eine der belastendsten Situationen im Alltag einer Pflegefachkraft. Selbst für den Umgang mit durchschnittlich schweren Personen werden oft mehrere Helfer benötigt. Aufstehhilfen erlauben es einer Pflegefachkraft, eine gestürzte Person alleine in eine aufrecht sitzende oder stehende Position zu bringen.

 

Schnelle Hilfe im Notfall

Ebenso kann eine Aufstehhilfe im Falle eines Unfalls äußerst hilfreich sein. Die speziellen Aufstehhilfen sind transportabel und können an den Ort des Geschehens gebracht werden. Die Aufstehhilfen sind für Personen gedacht, die in solch einem Fall die Hilfeleistung ausführen und die liegende Person nicht von selbst aufrichten können. Solch eine Aufstehhilfe wird als flache Matte neben die betroffene Person gelegt, so dass die Person vorsichtig auf die Matte gedreht werden kann. Dann wird die Matte vorsichtig mit Luft gefüllt. Dabei richten sich die Matte und die darauf liegende Person so weit auf, wie Sie es wünschen.

Aufstehhilfen, Aufrichthilfen

Sie haben Fragen?

Wir helfen Ihnen gern. Rufen Sie uns direkt an oder schreiben Sie uns eine Email.

Was ist eine Aufstehhilfe?

Aufstehhilfen leisten bewegungseingeschränkten oder kraftlosen Personen eine ideale Unterstützung, wenn sie aus eigener Kraft nicht mehr aus dem Bett, dem Stuhl oder der Badewanne aufstehen können. Eine Aufstehhilfe erkennt man daran, dass sie Kräfte schont und zu einem sicheren und stabilen Stand verhilft.

Selbstständig sein – dazu gehört auch, dass man nicht immer jemanden rufen muss, um sich aus dem Bett oder dem Sessel zu erheben. Schließlich ist Mobilität nicht immer nur eine Frage der körperlichen Kraft, sondern oft eine der geschickt genutzten technischen Unterstützung.

Die Krankenkasse trägt die Kosten für viele Aufstehhilfen, sofern eine ärztliche Verordnung vorliegt. Zur Produktgruppe 22 der „Mobilitätshilfen“ im Hilfsmittelverzeichnis gehören neben den Umsetz- und Hebehilfen auch die Aufstehhilfen/-vorrichtungen für Sessel/Stühle.

 

Aufstehhilfen vom Boden / Aufstehhilfen nach einem Sturz

Wenn Sie unfreiwillig auf dem Boden gelandet sind, ist vor allem eines wichtig: Bewahren Sie Ruhe! Sie werden evtl. nicht wieder allein hochkommen, haben aber vielleicht einen Hausnotruf und können den Notrufknopf drücken und auf Hilfe warten.

Wer sicher ist, dass er sich nichts gebrochen hat und genügend Kraft hat, sollte sich als erstes in den Vierfüßlerstand aufrichten. Das heißt: beide Hände und beide Knie berühren den Boden und der Blick zeigt zum Boden. Vielleicht können Sie nun langsam zu einem Stuhl oder einem stabilen Gegenstand in der Nähe krabbeln, an dem Sie sich hochziehen können.

Wer schwerer gestürzt ist und sich weh getan hat, dem helfen Hebekissen und Hilfspersonen beim Aufrichten. Der Betroffene kann auf das leere, gefaltete Kissen geschoben werden. Sobald er sicher liegt, wird per Knopfdruck Luft ins Kissen geblasen und er kommt langsam in einen stabilen Sitz oder – bei einer Hebematratze – in eine sichere Liegeposition.

Aufstehhilfen nach einem Sturz sind z. B. Hebekissen.

 

Aufstehhilfe für das Bett

Mit der Bett-Aufrichthilfe fällt Ihnen der erste Schritt in den neuen Tag wieder leicht. Sie lässt sich einfach und stabil am Bett befestigen und ist auf Ihre Wunschhöhe einstellbar. Wenn Ihnen das Aufstehen manchmal Schwierigkeiten bereitet, haben wir jetzt die ideale Lösung für Sie. Die praktische Bett-Aufstehhilfe sorgt dafür, dass Ihnen das Aufrichten nicht mehr schwer fällt.

Eine Aufstehhilfe für das Bett kann für gesetztlich Krankenversicherte als Hilfsmittel von der Krankenkasse gezahlt werden, wenn sie der Arzt verordnet. Die Aufstehhilfe wird im Hilfsmittelverzeichnis in der Produktgruppe 22 der „Mobilitätshilfen“ aufgeführt und umfasst neben den Umsetz- und Hebehilfen außerdem die Aufstehvorrichtungen für Sessel/Stühle. Interessierte klären am besten vorab mit ihrer Kranken- oder Pflegekasse, welche Aufstehhilfen bezahlt oder bezuschusst werden.

Camel ist ein Notfall-Hebekissen, das ein sicheres und würdevolles Anheben des Patienten ermöglicht, als innovatives Hilfsmittel zur manuellen Handhabung dient und mit dem das Verletzungsrisiko für das Pflegepersonal gemindert werden kann.

Das ELK ist eine innovative Option zum manuellen Heben von Patienten und wurde speziell für die einhändige Bedienung entwickelt.

Der Sit-u-Up Kissenlifter von Mangar ist ideal für Menschen, die Hilfe beim Aufrichten in eine sitzende Position im Bett benötigen.

Der Raizer ist ein mobiler Hebestuhl, der dabei hilft, gestürzte Personen in wenigen Minuten wieder aufzurichten. Der Raizer kann von nur einer Hilfsperson allein bedient werden und verlangt über die stützende Hand hinaus nur begrenzten körperlichen Einsatz.

Lassen Sie sich kostenlos beraten

Button - Nach oben scrollen