Treppenlift Störungen

Wenn der Treppenlift nicht funktioniert

Keine Angst: Wenn Ihr Treppenlift einmal nicht mehr funktioniert, muss er nicht automatisch defekt sein. Manchmal sind es kleine Dinge, die zu einem Ausfall des Treppenliftes führen können. Meistens kann man den Fehler selbst beheben, ohne dass ein Fachmann bei Ihnen vorbei kommen muss.

Mit unseren Tipps vermeiden Sie Treppenlift Störungen und können auch selbst auf die Suche nach Fehlern gehen.

Wenn der Lift nicht fährt - was tun?

Der Lift will nicht fahren und sofort bereitet sich eine innerliche Unruhe aus. Dabei liegt die Ursache oft in kleinen Dingen und lässt sich schnell selbst beheben. Hier heißt es also "Ruhe bewahren".

Bitte überprüfen Sie erst einmal dies vorab:

  • Ist der Notaus-Knopf gedrückt?
  • Ist die Batterie in der Fernbedienung leer?
  • Ist der Lift nicht richtig in Fahrtposition gedreht?
  • Ist am Lift etwas nicht richtig herunter geklappt? (Armlehne, Fußbrett, Sitz)
  • Wurde der Lift ausgeschalten? (über Schlüssel oder Hauptschalter)

 

Meist ist es nur der Notaus-Knopf, der unbewusst gedrückt wurde. Drücken Sie erneut darauf bzw. drehen Sie ihn in Pfeil-Richtung heraus. Und schon läuft der Lift wieder.

Wie sieht der Notaus-Knopf aus und wo finde ich ihn?

Der Notaus-Knopf ist ein großer, runder roter Knopf. Sie finden ihn auf der Armlehne oder seitlich unter der Sitzfläche.

UNSER TIPP: Fragen Sie einen Bekannten, der sich in Ihrer Nähe befindet und suchen Sie gemeinsam nach dem Fehler. Meist sehen 4 Augen mehr als 2.

 

Hilfreiche Tipps zur schnellen Problemlösung
Hilfreiche Tipps zur schnellen Problemlösung

So vermeiden Sie Treppenlift-Störungen

  • Treppenlift an Ladepunkten parken

Beim Treppenlift ist es erforderlich, dass der Treppenlift immer an den oberen/unteren Schienenendpunkten oder eventuell zusätzlichen Ladepunkten geparkt wird. Hier befinden sich die Ladestreifen für die Akkus, die zu Ihrem Treppenlift gehören. Ist der Treppenlift auf diesen Ladepunkten geparkt, laden sich die Akkus des Treppenliftes nach jeder Fahrt automatisch wieder auf.

  • Treppenlift immer mit Strom versorgen

Achten Sie darauf, dass der Treppenlift immer am Stromnetz angeschlossen ist. Das bedeutet, dass die Sicherung im Stromverteilerkasten immer eingeschaltet, der Stecker immer in der Steckdose und der Treppenlift immer eingeschaltet sein muss.

Wenn der Treppenlift piept, prüfen Sie, ob die vorgenannten Bedingungen für die Stromversorgung erfüllt sind. Falls Sie immer noch ein Piepen wahrnehmen, vergewissern Sie sich, ob das Piepen vom Treppenlift kommt oder ggf. von einem anderen technischen Gerät im Haushalt, wie etwa dem Rauchmelder. Dies wird oft verwechselt.

  • Sonderausstattungen nicht manuell bedienen

Wenn Sie einen elektrischen Drehsitz haben, dürfen Sie den Sitz nicht manuell per Handbetrieb drehen. Das kann zu Funktionsstörungen führen.

Bei einer automatischen, elektrischen Fußstütze: Auch hier dürfen Sie das Fußbrett nicht per Hand bedienen, sondern nutzen Sie den dafür vorgesehenen Schalter.

  • Treppenlift Wartungen durchführen

Wir empfehlen Ihnen, Ihren Treppenlift einmal jährlich von einem Fachmann prüfen zu lassen. Das dient Ihrer Sicherheit und erhöht die Zuverlässigkeit Ihres Liftes. Mit uns können Sie Ihren Wartungsvertrag abschließen. Selbstverständlich könenn Sie auch ohne Vertrag eine Wartung beauftragen. Gern vereinbaren wir einen gemeinsamen Termin.

Sie haben eine Störung?

Sie haben unsere Tipps zu Herzen genommen, aber Ihr Treppenlift funktioniert trotzdem nicht? Dann rufen Sie uns an und wir schicken Ihnen einen Fachmann zur Überprüfung vorbei.

Unsere Service Hotline: 0800 600 66 999